Veranstaltungen in der Keltenwelt

Veranstaltungen

Im Rahmen unserer Sonderausstellung bieten wir viele interessante Events an.

Unseren Flyer finden Sie
hier als PDF zum Download

 

Workshop

Themenwochenende Archäologie – Kleidung und Textil
27. Juli 2024 | Event

Themenwochenende Archäologie – Kleidung und Textil

Themenwochenende Archäologie – Kleidung und Textil

Kleider machen Leute! Dieses Sprichwort traf sicherlich auch auf Keltinnen und Kelten zu. Stoffe und Bekleidung der Eisenzeit stehen daher im Mittelpunkt der beiden Thementage. Erleben Sie, wie Stoffe einst hergestellt und gefärbt wurden. Lassen Sie sich in die Kunst des Brettchenwebens einführen und lernen Sie am Infostand die Arbeitsweisen der Textilarchäologie kennen. Nach Originalfunden gearbeitete Kleidungsstücke lassen dabei erahnen, dass die Rekonstruktion keltischer Kleidung weit mehr als eine handwerkliche Herausforderung ist.

Für Kinder und Erwachsene bietet die Keltenwelt am Glauberg an diesem Wochenende ein umfangreiches Mitmachprogramm rund um alte textile Techniken an. Wer möchte, kann z.B. ein altes Kleidungsstück mitbringen und dieses vor Ort blaufärben. Auch können Sie sich im Brettchenweben üben oder mit Handspindeln einen Faden spinnen.

INFO
Veranstaltungsort: im Museumsgarten
Veranstaltungszeit: von 10 Uhr bis 18 Uhr
Kosten: Kinder/Jugendliche: 1 EUR, Erwachsene: 4 EUR, unter 6 Jahren frei

Tickets kann man hier Online kaufen.
Für Rückfragen stehen wir gerne unter 06041/8233-024 oder anfragen@keltenwelt-glauberg.de zur Verfügung.

 

Themenwochenende Archäologie – Kleidung und Textil
28. Juli 2024 | Event

Themenwochenende Archäologie – Kleidung und Textil

Themenwochenende Archäologie – Kleidung und Textil

Kleider machen Leute! Dieses Sprichwort traf sicherlich auch auf Keltinnen und Kelten zu. Stoffe und Bekleidung der Eisenzeit stehen daher im Mittelpunkt der beiden Thementage. Erleben Sie, wie Stoffe einst hergestellt und gefärbt wurden. Lassen Sie sich in die Kunst des Brettchenwebens einführen und lernen Sie am Infostand die Arbeitsweisen der Textilarchäologie kennen. Nach Originalfunden gearbeitete Kleidungsstücke lassen dabei erahnen, dass die Rekonstruktion keltischer Kleidung weit mehr als eine handwerkliche Herausforderung ist.

Für Kinder und Erwachsene bietet die Keltenwelt am Glauberg an diesem Wochenende ein umfangreiches Mitmachprogramm rund um alte textile Techniken an. Wer möchte, kann z.B. ein altes Kleidungsstück mitbringen und dieses vor Ort blaufärben. Auch können Sie sich im Brettchenweben üben oder mit Handspindeln einen Faden spinnen.

INFO
Veranstaltungsort: im Museumsgarten
Veranstaltungszeit: von 10 Uhr bis 18 Uhr
Kosten: Kinder/Jugendliche: 1 EUR, Erwachsene: 4 EUR, unter 6 Jahren frei

Tickets kann man hier Online kaufen.
Für Rückfragen stehen wir gerne unter 06041/8233-024 oder anfragen@keltenwelt-glauberg.de zur Verfügung.

 

Familiensonntag – Archäobotanik
04. August 2024 | Familien

Familiensonntag – Archäobotanik

Für Kinder und Erwachsene bietet die Keltenwelt am Glauberg an diesem Sonntag ein kostenloses Mitmachprogramm an.

Archäobotanik zum Anfassen und Mitmachen
Unsere kleinen und großen Besucher können die Labormethode des Schlämmens aktiv kennenlernen. Die im Bodenmaterial gefundenen pflanzlichen Großreste können mithilfe von Lupen

Familiensonntag – Handspindelbau
08. September 2024 | Familien

Familiensonntag – Handspindelbau

Für Kinder und Erwachsene bietet die Keltenwelt am Glauberg an diesem Sonntag ein Mitmachprogramm an.

Handspindelbau

Die Handspindel ist ein einfaches Gerät zum Verspinnen von Fasern und Wolle zu Garn. Sie besteht aus einem stabförmigen Schaft und einem Schwunggewicht. Das Schwunggewicht stabilisiert die Drehbewegung und kann durch eine Verdickung des Schaftes oder einen auf den Schaft geschobenen Spinnwirtel gebildet werden.

 

INFO
Das Mitmachprogramm ist ein Zusatzangebot für unsere Museumsbesucher und setzt den Kauf von Eintrittskarten für das Museum voraus.
Veranstaltungsort: im Museumsgarten
Veranstaltungszeit: von 10 Uhr bis 17 Uhr (letzte Teilnahme 16.15 Uhr) – es wird empfohlen spätestens 45 Minuten vor Veranstaltungsende zu buchen.
Zeitaufwand: 45 Minuten
Materialkosten: 3 €

Besonderheiten:
– Handwerk mit Werkzeug
– Eltern sind aufgefordert ihre Kinder bei der praktischen Arbeit zu unterstützen und tragen die Aufsichtspflicht
– Kinder unter 12 Jahren dürfen nur in Begleitung mindestens einer erwachsenen Person mitarbeiten (geeignet für Kinder ab 10 Jahren)
– bei Besucherandrang können Wartezeiten auftreten

 

 

 

Workshop: Gras- oder Binsenkörbchen herstellen
21. September 2024 | Workshop

Workshop: Gras- oder Binsenkörbchen herstellen

Schon immer haben Menschen Behältnisse benötigt, um Dinge zu sammeln und aufzubewahren.
Dazu bedienten sie sich bei den Materialien, die ihnen die Natur zur Verfügung stellte. Aus diesen fertigten sie Körbe und Ähnliches. Leider gibt es darüber nur einige seltene archäologische Befunde, denn die verwendeten organischen Materialien erhalten sich nur unter günstigsten Bedingungen.

Workshop: Gras- oder Binsenkörbchen herstellen AUSGEBUCHT
28. September 2024 | Workshop

Workshop: Gras- oder Binsenkörbchen herstellen AUSGEBUCHT

AUSGEBUCHT

Schon immer haben Menschen Behältnisse benötigt, um Dinge zu sammeln und aufzubewahren.
Dazu bedienten sie sich bei den Materialien, die ihnen die Natur zur Verfügung stellte. Aus diesen fertigten sie Körbe und Ähnliches. Leider gibt es darüber nur einige seltene archäologische Befunde, denn die verwendeten organischen Materialien erhalten sich nur unter günstigsten Bedingungen.

Workshop: Brettchenweben
16. November 2024 | Workshop

Workshop: Brettchenweben

Erlernen Sie die Techniken beim Weben an freier Kette, um sich Ihren eigenen Gürtel herzustellen. Aus einer Musterauswahl wählt man das Motiv aus und erlernt dann das Spannen der Kette und das Anweben. Danach webt jeder für sich nach seinem eigenen Rhythmus. Im Verlauf werden eventuell auftretende Problemen besprochen. Am Ende stehen ihnen eine Auswahl verschiedener Möglichkeiten, für einen ansprechenden Abschluss des Webstücks zur Verfügung.

Workshop: Kammweben nach hallstattzeitlichen Funden - AUSGEBUCHT
17. November 2024 | Workshop

Workshop: Kammweben nach hallstattzeitlichen Funden - AUSGEBUCHT

AUSGEBUCHT! Weiterer Termin am 24. November

Für Kammwebborten gibt es schon Belege aus der Hallstattzeit. Es fanden sich in einem
Salzbergwerk aus der älteren Eisenzeit über 100 textile Fragmente, darunter auch Webborten, die
mit dem Webkamm erzeugt werden können.
Die Technik ist heute noch in den nordischen und östlichen Gebieten Europas verbreitet. Meist
handelte es sich um Zierborten.
Es wird die Webvorbereitung (das Spannen der Kette) und die Webtechnik, Kettrips, erklärt sowie
Hilfestellung bei beidem gegeben. Die Grundzüge der Mustererstellung, worauf besonders zu
achten ist, ist ebenfalls Thema dieses Workshops. An diesem Tage soll ein Musterband begonnen
werden, dass die Teilnehmer befähigt, zuhause weitere Muster zu entwerfen und zu weben. Für
jede/n Teilnehmer/in stehen 3 verschiedene Muster zur Auswahl.
Das Kammwebgerät besteht aus Holz und kann, falls vorhanden, mitgebracht werden oder nach
Anmeldung im Kurs zum Selbstkostenpreis erworben werden.
Die Teilnehmer erhalten nach verbindlicher Anmeldung per E-Mail an
natur-kulturfuehrer@freenet.de eine Liste mit den noch mitzubringenden Materialien und
Werkzeugen.

INFO
Leitung: Annette Miksch
Kurs: 10 bis 17 Uhr
80 Euro Person (inkl. Museumseintritt, zzgl. Material)
Der Kurs ist auf sechs Personen begrenzt. Geeignet für Erwachsene oder ältere Jugendliche mit Erfahrung in Garnverarbeitung.
Anmeldung unter Telefon: 06047/9770193 oder
E-Mail: natur-kulturfuehrer@freenet.de

Workshop: Kammweben nach Nordischer Art
23. November 2024 | Workshop

Workshop: Kammweben nach Nordischer Art

Für Kammwebborten gibt es schon Belege aus der Hallstattzeit.
Die Technik ist heute noch in den nordischen und östlichen Gebieten Europas verbreitet. Meist
handelte es sich um Zierborten, die eine Braut für ihre Aussteuer herstellte. Man verzierte damit
besonders die Fest- und Sonntagsgewänder.
Es wird die Webvorbereitung (das Spannen der Kette) und die Webtechnik erklärt sowie
Hilfestellung bei beidem gegeben. Die Grundzüge der Mustererstellung, worauf besonders zu
achten ist, ist ebenfalls Thema dieses Workshops. An diesem Tage soll ein Musterband begonnen
werden, dass die Teilnehmer befähigt, zuhause weitere Muster zu entwerfen und zu weben. Für
jede/n Teilnehmer/in stehen 3 verschiedene Muster zum Mitnehmen zur Auswahl.
Das Kammwebgerät besteht aus Holz und kann, falls vorhanden, mitgebracht werden oder nach
Anmeldung im Kurs zum Selbstkostenpreis erworben werden.
Die Teilnehmer erhalten nach verbindlicher Anmeldung per E-Mail an
Natur-kulturfuehrer@freenet.de eine Liste mit den noch mitzubringenden Materialien und
Werkzeugen.

INFO
Leitung: Annette Miksch
Kurs: 10 bis 17 Uhr
80 Euro Person (inkl. Museumseintritt, zzgl. Material)
Der Kurs ist auf sechs Personen begrenzt. Geeignet für Erwachsene oder ältere Jugendliche mit Erfahrung in Garnverarbeitung.
Anmeldung unter Telefon: 06047/9770193 oder
E-Mail: natur-kulturfuehrer@freenet.de

Workshop: Kammweben nach hallstattzeitlichen Funden
24. November 2024 | Workshop

Workshop: Kammweben nach hallstattzeitlichen Funden

Für Kammwebborten gibt es schon Belege aus der Hallstattzeit. Es fanden sich in einem
Salzbergwerk aus der älteren Eisenzeit über 100 textile Fragmente, darunter auch Webborten, die
mit dem Webkamm erzeugt werden können.
Die Technik ist heute noch in den nordischen und östlichen Gebieten Europas verbreitet. Meist
handelte es sich um Zierborten.
Es wird die Webvorbereitung (das Spannen der Kette) und die Webtechnik, Kettrips, erklärt sowie
Hilfestellung bei beidem gegeben. Die Grundzüge der Mustererstellung, worauf besonders zu
achten ist, ist ebenfalls Thema dieses Workshops. An diesem Tage soll ein Musterband begonnen
werden, dass die Teilnehmer befähigt, zuhause weitere Muster zu entwerfen und zu weben. Für
jede/n Teilnehmer/in stehen 3 verschiedene Muster zur Auswahl.
Das Kammwebgerät besteht aus Holz und kann, falls vorhanden, mitgebracht werden oder nach
Anmeldung im Kurs zum Selbstkostenpreis erworben werden.
Die Teilnehmer erhalten nach verbindlicher Anmeldung per E-Mail an
natur-kulturfuehrer@freenet.de eine Liste mit den noch mitzubringenden Materialien und
Werkzeugen.

INFO
Leitung: Annette Miksch
Kurs: 10 bis 17 Uhr
80 Euro Person (inkl. Museumseintritt, zzgl. Material)
Der Kurs ist auf sechs Personen begrenzt. Geeignet für Erwachsene oder ältere Jugendliche mit Erfahrung in Garnverarbeitung.
Anmeldung unter Telefon: 06047/9770193 oder
E-Mail: natur-kulturfuehrer@freenet.de