16. Juli 2020

Keltenwelt-Forum: Die Kelten und das Salz

ABGESAGT

Vortrag von Dr. Martin Hees

Salzproduktion und Salzhandel in der Eisenzeit in Süddeutschland
In der Hallstatt- und Latènezeit wurde in Mitteleuropa Salz vorwiegend aus Quellsole gewonnen. An salzhaltigen Quellen entstanden Salinen, die unterschiedliche Siedeverfahren verwendeten. Archäologische Forschungen in den letzten ca. 20 Jahren brachten neue Erkenntnisse zu der Entwicklung der Salinenstandorte, den verwendeten Techniken und zum Handel mit Salz. Die experimentelle Archäologie leistet einen wichtigen Beitrag zur Erforschung der eisenzeitlichen Salzproduktion.

INFO
Veranstaltungsort: Museum
Kasse: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr
Eintritt: 5 Euro, für Mitglieder des Fördervereins Keltenwelt am Glauberg ist der Eintritt frei (bitte auch anmelden)

Da die Plätze im Vortragsraum begrenzt sind, bitten wir um telefonische Anmeldung: 06041/82330-24 oder E-Mail: anfragen@keltenwelt-glauberg.de.

Das Museumsbistro ist bis 19 Uhr geöffnet.