Mediathek

Maskenfibel mit Korallenperlen

3D-Modell: Gewandspange aus Grab 3

Die reich verzierte Gewandspange aus Grab 3 stellt ein Unikat in der keltischen Welt dar. Neben den zwei maskenartigen Gesichtern auf dem Bügel des Schmuckstückes stechen besonders die 109 aus dem Mittelmeer stammenden Korallenperlen ins Auge.

Sie wiesen wohl ursprünglich verschiedene Farben auf, sind durch die Bodenlagerung heute allerdings entfärbt.

Nur die rote Koralle konnte sicher nachgewiesen werden.

Linke Maustaste gedrückt und bewegen = Objekt drehen
Scrollrad drehen = vergrößern/verkleinern
Rechte Maustaste gedrückt und bewegen = Objekt verschieben

Epoche: Eisenzeit (keltisch)

Thema: Handel und Wege, Kunst, Tracht und Schmuck

Fundort: Glauberg, Grab 3

Material: Bronze, Eisen, Koralle

Datierung: Frühlatène

Ausstellungsort:
Keltenwelt am Glauberg

Maße: Länge 10,5 cm, Breite 9,0 cm, Länge der Kopfplatte 6,8 cm, Breite der Kopfplatte 2,5–2,7 cm

Quelle: 3D-Modell: Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD (CultLab3D), Darmstadt