Die Keltenwelt am Glauberg in einer Sonderausstellung in Tuwa (Russland)

Die bereits in Moskau und am Glauberg präsentierte Fotoausstellung von Burkhard Thomann (Frankfurt am Main) wurde kürzlich im Nationalmuseum der Hauptstadt Kyzyl eröffnet. Unter dem Titel „Zwei Welten – ein Augenblick“ erzählen die Fotos von der Magie der Skythen und Kelten. Es sind Augenblickaufnahmen über eine Distanz von 5500 Kilometern, die das Leben der Menschen in Tuwa und am Glauberg widerspiegeln. Zudem geben Aufnahmen von Ausgrabungen und über 2500 Jahre alten Fundobjekten einen ersten Eindruck von den geheimnisvollen Kelten Europas und Skythen Asiens.

Die Keltenwelt am Glauberg steuerte zur Fotoausstellung eine Präsentation bei, die Einblick in das Museum, den Archäologischen Park und das Forschungszentrum gibt. Mit auf die Reise ins ferne Tuwa ging der „Keltenfürst“. Er wurde von unserer Gästeführerin Henny Fleck gefilzt.