Die Architektur

Die Architektur des Museumsbaus der Keltenwelt am Glauberg nimmt sich bewusst zugunsten der historisch geprägten Landschaft zurück. Der streng geometrische Baukörper steht einerseits im Kontrast zur sanft gewellten Landschaft, andererseits fügt er sich in diese jedoch perfekt ein. Das große Panoramafenster ist exakt auf den rekonstruierten keltischen Grabhügel  1 ausgerichtet – ein Museum als Fernrohr in die Vergangenheit!

Die beeindruckende Architektur für den unverwechselbaren Ort stammt von kadawittfeldarchitektur. Das Architekturbüro aus Aachen gewann 2006 den ausgeschriebenen Architektenwettbewerb und zeichnet auch für die Realisierung des Museumsbaus verantwortlich. Bereits kurze Zeit nach der Eröffnung des Museums erhielt kadawittfeldarchitektur den hessischen Architekturpreis 2011 für vorbildliches Bauen.

Veranstaltungen


  • 19. August 2018

    Workshop: Gras- oder Binsenkörbchen flechten

    » mehr Infos

Aktuelles aus der Keltenwelt

Die Keltenwelt am Glauberg in einer Sonderausstellung in Tuwa (Russland)

» mehr Infos

Sonderausstellung 2018

Mythos Kelten!
Auf Spurensuche in Europa

Verlängert bis 31. Dezember 2018!
Das Bild der Kelten wurde lange Zeit ausschließlich von Berichten antiker Historienschreiber geprägt – primitive Barbaren, bekannt für ihr wildes Draufgängertum. Archäologie und Keltologie zeichneten allerdings ein gänzlich abweichendes Bild – kreative Kunsthandwerker, Händler, Städtebauer und wortgewandte Barden.
Infos zur Sonderausstellung 2018

Newsletter

Wenn Sie immer informiert sein möchten:

Kontakt

Keltenwelt am Glauberg
Am Glauberg 1
63695 Glauburg

Telefon: 06041 82 33 00
Di bis So von 10.00 – 18.00 Uhr
Fax: 06041 82 33 011
E-Mail Anfragen & Buchungen