6. Sommerakademie der hessenARCHÄOLOGIE wieder auf dem Glaubergplateau

Auch in diesem Jahr führt die hessenARCHÄOLOGIE mit dem Forschungszentrum der Keltenwelt am Glauberg vom 2.9. bis 14.9. eine internationale Lehrgrabung durch. Partner der Sommerakademie sind wieder die University of Winchester (UK), die Saxion University of Applied Sciences (NL) sowie die hessischen Universitäten Marburg, Frankfurt/M. und Gießen. Während der zweiwöchigen Maßnahme werden ca. 30 Studierende auf dem Glaubergplateau tätig sein.

Ziel der diesjährigen Grabung ist der Abschluss der 2016 und 2017 begonnenen Flächen. Dabei stellen die Untersuchungen eines mittelalterlichen Gebäudekomplexes, der bereits in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts freigelegt, aber nicht dokumentiert wurde den Schwerpunkt der Kampagne dar. Die Mauerstrukturen sollen nun erneut freigelegt und zeichnerisch und fotografisch erfasst sowie mit modernsten Methoden vermessen werden.